30 January 2015

Och nö / yay


Ambivalente Titel sind voll mein Ding! Aber egal. Dieses Stück Aquarellpapier habe ich letztens beim Aufräumen gefunden. Und das ist daraus geworden :D Ich schaffe mich gerade ein wenig mehr in das Gebiet des "handletterings" rein (also das Zeichnen von Buchstaben, wenn man so will). Mochte ich schon immer sehr, ich habe dem ganzen nur nie die ganz große Aufmerksamkeit geschenkt. Aber nun übe ich fleißig in meinem Skizzenbuch. 
Um zum "yay"-Part des Titels zu kommen: Ihr (und ich) könnt jetzt meine Bilder hier vom Blog pinnen, und zwar auf Pinterest (der Link führt zu meinem Profil *mhuahuahua*). Ich habe es doch wirklich und wahrhaftig geschafft, meine Fotos "pinnbar" zu machen mit so einem süßen kleinen Button. Ganz ehrlich, ich bin selbst noch ganz erstaunt über mich selbst XD Hach!

Einen schönen Freitag! 

Cheerio!

P.S.: Ist einer von euch bei pinterest? Ich suche noch schöne Pinnwände ;)

2 comments:

  1. Mhhh, ich hab mich vor Ewigkeiten bei Pinterest angemeldet, aber nie irgendwas gemacht :/ Es scheint einerseits ganz praktisch, andererseits hab ich Angst, dass es nur ein zusätzlicher Zeitfresser ist, der mir nix bringt...

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, die Gefahr besteht bei den ganzen Seiten XD
      Aber ich mag es. Zu anfangs habe ich da überhaupt nicht
      durchgeblickt, aber mittlerweile ist es schon besser ;)

      Gut finde ich vor allem dass die Quellen der Bilder in den
      meisten Fällen angegeben sind :)

      Delete

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...