24 June 2012

Someone like you...

Also eigentlich ist es nicht Gretchen. Obwohl sie sehr danach aussieht... hm, ich bin jetzt ziemlich unschlüssig. Die erste Skizze zu diesem Bild gab es bereits hier im April(!) zu sehen. Und im Grunde hab ich mich auch nur drangesetzt weil es in meinem, an allen Seiten geleimten Aquarellblock, war und ich ans nächste Blatt wollte OHNE dies hier herauszutrennen. In diesem Block will ich nämlich den Hintergrund für den Blog malen. Man merkt: Ich habe gravierende Probleme! Aber ich weiß sie zu lösen. Hurra!

Well, acutally it's not my Gretchen, but she looks a lot like her... I dunno, I'm confused... The first sketch of this picture is here in a post in april(!).


Die Ränder waren sehr meditativ im Vorgang. Mit dem großen Pinsel immer schön hin und her, hin und her, und wieder hin und her, rauf und runter...immer wieder...und noch ne Lage Farbe... und noch eine.... da wird man selbst beim Lesen ganz ruhig. Irgendwie hab ich's verrafft ordentliche wips zu schießen.
Painting the borders was like meditation... up and down with a big brush, and up and down... up and down... again and again... and another layer of colour... and another layer of colour... it's quite calming even when you read it. Proper wips can be found in other posts, not here.


Eigentlich wollte ich wirklich nur Aquarell verwenden, uneigentlich ist es dann FAST nur Aquarell geworden mit einer Winzigkeit Tusche für die Lichtreflexe und ein paar leichte Schatten mit nem schwarzen Buntstift.
Actually I just wanted to use water colours, but in then end I also used a tiny bit of white ink for the eyes and a hint of a black colour pencil for some shadows in the eyes.

Es scheint so als würde ich Blut echt mögen.
Seems like I have a soft spot for blood.

No comments:

Post a Comment

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...