19 February 2017

Something in the way.

This morning, I decided to paint an ink and water colour painting in my moleskine AND take some wips (which is something I haven't done a while...). I tend to use ink more in my normal sketchbook, which is okay, but not as good as it is on water colour paper. Yeah well...

First, some outlines (no photo of the pencil sketch, sorry). Used my 0.1 Copic Multiliner.


Here comes the ink. 


A first layer of water colours. I really love this yellowish green!


And here's the final painting, scanned version, edited slightly in PS.


Have a great week!
Cheerio!

16 February 2017

F.V-Day; an elf with a message; little ink drawings.



Klare Bildpsrache ist ja nach wie vor voll mein Ding! Und ich habe SCHON WIEDER mein Skizzenbuch statt des Moleskines benutzt... Obwohl mein Skizzenbuch ja absolut keine Probleme mit Wasser und Tusche hat, wollte ich doch auch endlich mal Tuschezeichnungen in meinem Aquarell-Moleskine anfertigen. Ich versuche jetzt echt mal, daran zu denken!
Ich hege außerdem die ganz zarte Hoffnung, dass ich mein Skizzenbuch bis zum nächten Inktober füllen werde (es wurde mit dem Inktober 2016 gestartet). Und dann könnte ich das neue Skizzenbuch wieder mit einem Inktober starten, was für mich als Anfang sehr gut funktioniert hat! Hach ja, die bescheidenen Wünsche eines Künstlers...

Cheerio!

05 February 2017

Creatures by night and an angel.



Wochenend-Kram, also ganz frisch! Das zweite Bild ist vom Rammstein-Song "Engel" inspiriert, zu dem ich vor ein paar Jahren schon einmal etwas gezeichnet habe. Gerade strenge ich mich an, meinen Output wieder etwas zu erhöhen.

Cheerio!

04 February 2017

Grey days and black nights.

"Grey days"

Eine Seite in meinem Aquarell-Moleskine. Ich liebe diese Farben! Und auf Gold in Bildern stehe ich auch total! 

"Black nights"

Aus meinem Skizzenbuch (da ist sie wieder, diese unpassende Beschreibung). Es ist erstaunlich, wie sehr ich Tusche mittlerweile schätze! War ich doch ewig immer der "Ach, alles eher bunt!"-Typ! Aber schwarz-weiß hat eben seine ganz eigene Magie. Inktober sei dank! ♥

Cheerio!

29 January 2017

Ink drawings, a wip and three handletterings from instagram, because I'm too lazy to scan them all.

Zwei aktuellere Sachen aus meinem Skizzenbuch, ein Eisbär und eine leicht gefährliche Dame. Hat noch jemand ein Problem damit, "Skizzenbuch" zu schreiben oder zu sagen, wenn man eigentlich keine Skizzen im herkömmlichen Sinne zeigt? Ich sage und schreibe das ja auch immer, aber eigentlich ist es ja nicht korrekt... "Zeichenbuch" würde manchmal einfach besser zutreffen XD Aber naja, ich will jetzt nicht kleinlich werden. Habe da nur schon öfter drüber nachgedacht.



An diesem großen Bild (36x48cm) arbeite ich jetzt seit letztem April. Ich hoffe wirklich, dass ich es vor dem diesjährigen April beenden werde. Hauptsächlich dient es der ausgiebigen Erprobung meiner Gouache-Farben.


Noch ein ein paar ältere Sachen, die ich hier nicht gepostet habe. Handlettering ist immer so toll zum Entspannen oder wenn man gerade mal nicht weiß, was man zeichnen soll.

Ein von @hippiemaya gepostetes Foto am




Einen schönen Sonntag und eine schöne Woche! ☮
Cheerio!

08 January 2017

Weight of the world.

"Weight of the world"
Wie bereits in meinem letzten Post erwähnt, sortiere ich viel aus, minimiere, entrümple, wie auch immer man es nennen mag. Darunter fällt auch der Kunstbereich. Ich habe einige alte, wirklich alte(!), Zeichenblöcke zusammengesucht, die ich jetzt nach und nach aufbrauchen möchte. So ist auch dieses Bild entstanden. Auf einem alten Skizzenblock in einem höchst seltsamen Format, aber mit gutem Papier. Drei Blätter waren drin, jetzt sind es noch zwei :) Und da ich Lust auf Buntstifte hatte, kamen diese mal wieder intensiver zum Einsatz. Gut, liegt auch daran dass ich mir vor kurzem eine Stiftebox für meine Polychromos gekauft habe und diese jetzt wunderschön farblich sortiert nebeneinander liegen! Voll Porno! Macht wieder viel mehr Spaß, sie zu benutzen!
Der Hintergrund ist Pastellkreide und weißer Edding. Auch eine Neuanschaffung, weil ich ja immer noch auf der Suche nach dem perfekten weißen Gel-Liner bin. Der hier von Edding ist schon relativ gut.

Auf meiner Liste für heute steht noch Gouache, mal schauen, ob ich das schaffe XD Die Buntstifte haben mich jetzt doch wieder schwer angefixt...

Cheerio!

24 December 2016

Less is more.



Hallo erstmal. Lange nichts mehr gepostet hier. Liegt daran dass ich mich in einer mittelschweren bis schweren Schaffenskrise befinde. Es ist zwar nicht so, dass ich überhaupt nichts zeichne, aber in den letzten Wochen war es einfach so, dass ich nur für mich erschaffen wollte.  Vieles davon hat mir dann am Ende nicht gefallen, aber es geht mehr um den Weg als um das Ergebnis. 
Dazu kommt noch, dass ich ziemlich frustriert bin, da ich einige meiner Jahresziele (darunter ein sehr wichtiges, was mit der Kunst zu tun hat), nicht erreicht habe. "Warum überhaupt noch zeichnen und malen? Bringt doch eh nix!", denke ich mir dann oft.  Ihr merkt, ist gerade alles ein bißchen scheiße!
Auch zu meinem Blog hier habe ich zur Zeit ein schwieriges Verhältnis. Manchmal überlege ich, komplett auf tumblr umzusteigen (denn auch DeviantArt gefällt mir nicht mehr so dolle), aber andererseits schreibe ich hier schon ganz gerne mal was nieder, da ich weiß, dass hier die meisten deutschsprachigen Leser sind ;) Mal sehen, wie es weiter geht. Im Moment steht leider ein bißchen viel in den Sternen.

Seit Frühsommer (ungefähr) beschäftige ich mich mit Minimalismus. Ich habe leider keine Ahnung, wie ich auf dieses Thema gestoßen bin, aber ich war so dermaßen angefxt! Auf youtube findet man unheimlich tolle Leute, die sich mit dieser Sache ebenfalls beschäftigen und unfassbar inspirierend sind. Und so kam es, dass ich in den letzten Monaten ein gigantiches Ausmaß an Dingen entsorgt, gespendet und verschenkt habe (und ich besitze immr noch einiges!). Das hat meinen Kopf auf eine Art frei gemacht, die ich nie für möglich gehalten hätte. Mit dieser Entwicklung hat sich auch mein Konsumverhalten und meine Einstellung zu selbigem drastisch verändert. Ging ganz automatisch :) Ich muss dazu sagen, dass ich nie der große Shopper war, aber meine Güte, was man doch ein Wust an unnützen, nicht benutzten, negativ belasteten Dingen besitzt und anhäuft, selbst wenn man nicht regelmäßig "shoppen" geht!
Klar, dass sich im Zuge dessen auch meine Abscheu gegen diesen ganzen Konsumwahn noch einmal krass erhöht hat! Und gerade jetzt, zu Weihnachten, ist es ja besonders schlimm! Versteht mich nicht falsch, ich mag Weihnachten. Zeit mit der Familie, Gesellschaftsspiele, Lachen, die Ruhe (also dann ab dem ersten Weihnachtstag), Urlaub, die Musik, die passenden Filme, alles schön.  
Und es ist auch nicht so, dass ich mich jetzt jeglichem Konsum verweigere ;) Aber ich überlege wirklich viel genauer, ob ich dieses oder jenes wirklich brauche.
Und um jetzt den Bogen zu schlagen zum heutigen Tag: auch bei den Geschenken gibt es dieses Jahr nur, was wirklich gewünscht wurde, bzw. was wirklich gebraucht wird. Und so habe ich mir jede Menge Stress erspart.

In diesem Sinne:

✧Weniger ist Mehr!✧

✨Ich wünsche euch entspannte Feiertage!✨
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...